Mit Populisten reden? Rhetorische Strategien populistischer Argumentationen erkennen und erwidern


Manchmal wissen Sie gar nicht, was Sie dem/der ein oder anderen Freund/in, Verwandten, Partner oder Elternteil noch sagen sollen? Die Diskussionskultur in unserer Gesellschaft erlebt gerade nicht die beste Zeit. Populistische Sprache und Argumente werden von Parteien, einzelnen Medien und im Internet schamlos reproduziert und gelangen so in unsere Wohnzimmer. Mit wem kann man eigentlich überhaupt noch reden und vor allem - wie? Vom Dammbruch-Argument, über hinkende Vergleiche und Zirkelschlüsse bis hin zur waschechten Lüge: Dieser Vortrag erörtert unterhaltsam und mit einer hilfreichen Prise Humor sprachliche Strategien, Argumentationsstile und rhetorische Finten, die die populistische Sprache häufig nutzt. Es werden ganz praktische Tipps vermittelt, die Ihnen helfen, zu entscheiden, wann sich das Diskutieren lohnt und vor allem, wie Sie auch in aufgeheizten Situationen zu einem themenbezogenen und konstruktiven Miteinander zurückfinden können.




1 Abend, 21.02.2024
Mittwoch, 19:30 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
Mi 21.02.2024 19:30 - 21:30 Uhr VHS Oettingen, Schloßstraße 5, 86732 Oettingen, Saal I, 1.OG
Dr. Franziska Emmerling
, Neurowissenschaftlerin & Psychologin, Leiterin Sachgebiet Kultur und Erwachsenenbildung
241-OE1060.52
7,50

Belegung: 
noch 3 Plätze frei
(noch 3 Plätze frei)